Tel. 03381 40 36 94 (Brandenburg)
Terminvereinbarung   Mo – Fr, 8 – 10 Uhr
Tel. 03382 341 (Kloster Lehnin)
Terminvereinbarung   Mo – Do, 10 – 12 Uhr
Anrufen

Ambulante OP

Vorrangig operieren wir Patienten mit Grauem Star.

Operationen

  • Katarakt (Grauer Star)
  • Refraktive Chirurgie (add on-Linse, torische Linse, multifokale und multifokal-torische Linse, sog. Premiumlinse)
  • IVOM (Intravitreale operative Medikamenteneingabe)
  • Glaukomoperationen: iStent, Laser-Trabekuloplastik, Trabekulektomie
  • Lidfehlstellungen (Entropium, Ektropium, Ptosis, Lidschlussdefekte)
  • Lidtumore (gut- und bösartig)
  • Lidkosmetik (Ober-/Unterlidblepharoplastik, Hautstraffung – skin resurfacing mit CO2-/Erbium-Laser, Entfernung von gutartigen Hauttumoren: Warzen, Fibrome, Naevi, Xanthelasmen, Altersflecke u.a. Pigmentationen, Narbenkorrekturen)
  • Schieloperationen
  • Tränenwegssondierungen bei Kindern

Operationen

  • Katarakt (Grauer Star)
  • Refraktive Chirurgie (add on-Linse, torische Linse, multifokale und multifokal-torische Linse, sog. Premiumlinse)
  • IVOM (Intravitreale operative Medikamenteneingabe)
  • Glaukomoperationen: iStent, Laser-Trabekuloplastik, Trabekulektomie
  • Lidfehlstellungen (Entropium, Ektropium, Ptosis, Lidschlussdefekte)
  • Lidtumore (gut- und bösartig)
  • Lidkosmetik (Ober-/Unterlidblepharoplastik, Hautstraffung – skin resurfacing mit CO2-/Erbium-Laser, Entfernung von gutartigen Hauttumoren: Warzen, Fibrome, Naevi, Xanthelasmen, Altersflecke u.a. Pigmentationen, Narbenkorrekturen)
  • Schieloperationen
  • Tränenwegssondierungen bei Kindern

Vor der Operation

 

In der Voruntersuchung wird der Augenbefund erhoben und individuell mit Ihnen die jeweilige Operationsmethode und die damit verbundenen Risiken erörtert. Sie erhalten einen Aufklärungsbogen, den Sie ausgefüllt und unterschrieben am OP-Tag mitbringen. Wir bemühen uns um einen zeitnahen Operationstermin. Alle Operationen werden ambulant durchgeführt. Wir haben die Möglichkeit Ihre Operation in lokaler oder allgemeiner Anästhesie (Narkose) zu begleiten.

 

Bestimmte Medikamente sollten vor einigen Operationen am Auge pausiert oder umgestellt werden (z.B. einige Blutverdünner, Tamsulosin). Wir bitten Sie daher, Ihren Medikamentenplan zur Voruntersuchung mitzubringen. Für die Graue Star-Operation muss Ihr Hausarzt die OP-Fähigkeit bescheinigen. Dafür bekommen Sie entsprechende Unterlagen von uns, die Sie vom Hausarzt ausgefüllt zur OP mitbringen. Der Sie untersuchende Arzt wird in Rücksprache mit Ihrem Hausarzt das Procedere abstimmen.

 

 

Shuttle-Service

Für unsere OP-Patienten, die keine Möglichkeit haben in unsere Praxis gefahren zu werden, bieten wir gegen einen Unkostenbeitrag einen Hol- und Bringedienst an. Dieser wird individuell über die Anmeldung der Praxis vereinbart.

mehr

Am Operationstag

 

Wir bitten Sie am OP-Tag pünktlich in unserer Praxis zu erscheinen und sich an unserer Anmeldung vorzustellen. Sie werden dann in unsere OP-Räumlichkeiten gebracht. Begleitpersonen können bis in den Wartebereich mitkommen.

 

Erhalten Sie eine Operation in örtlicher Betäubung, müssen Sie nicht nüchtern sein. Wir bitten Sie auch Ihre Medikamente, insofern Sie nicht vorher ausdrücklich darauf hingewiesen wurden, morgens einzunehmen (v.a. Blutdrucksenker). Weiterhin sollten Sie zur OP am Auge ungeschminkt (Permanent Make-up ausgenommen) kommen.

 

Bei Eingriffen in Narkose kommen Sie bitte nüchtern (mind. 6h kein Essen/ mind. 4h nichts trinken).
Nach den meisten Operationen wird das betroffene Auge mit einem Verband abgedeckt. Sie dürfen daher nicht selbst mit dem Auto fahren.

 

Leichte Beschwerden wie Augenrötung, leichte Schmerzen und Fremdkörpergefühl, Schwellung der Lider und Bindehaut sind nach einer Augenoperation normal. Sollten bei Ihnen starke Schmerzen oder eine starke Nachblutung auftreten, kontaktieren Sie uns über unsere Notfall-Nummer, welche Ihnen auf dem OP-Bogen mitgeteilt worden ist.

mehr

Nach der Operation

 

Nach einer Grauen Star Operation wird der Verband am nächsten Tag in der Augenarztpraxis entfernt.

 

Die Anwendung von Augentropfen und/oder -salben wird Ihnen jeweils erklärt. Sie erhalten am OP-Tag dafür ein Rezept von uns. Die postoperative Nachsorge wird entweder von uns oder von Ihrem behandelnden Augenarzt gewährleistet. In der Regel müssen nach Operation des Grauen Stars (Katarakt) vier Wochen Augentropfen angewendet werden. Bei einer plötzlichen Sehverschlechterung kontaktieren Sie umgehend Ihren Augenarzt/ärztin.

 

Sollten nach einer Lid-Operation Fäden gezogen werden müssen, bekommen Sie einen entsprechenden Folgetermin in unserer Klinik.

mehr
Tel. 03381 40 36 94 (Brandenburg)
Terminvereinbarung   Mo – Fr, 8 – 10 Uhr
Tel. 03382 341 (Kloster Lehnin)
Terminvereinbarung   Mo – Do, 10 – 12 Uhr
Anrufen